CST056 — Kurzarbeit und Marketing-Kram

Kurze Werbeeinblendung: Wenn du uns auf Steady unterstützt, bekommst du längere Folgen, Bierdeckel und Sticker. Und dieser Werbehinweis entfällt!

Wir sind zurück aus der Sommerpause und wir haben einige Neuerungen dabei:

  • Max hat darauf bestanden, dass wir das Biergarten-Jingle nehmen. Danke für euer Feedback zu diesem, auch bei uns umstrittenen Thema.
  • Wir würden gerne versuchen, mehr über unseren Alltag zu sprechen — hallo Laberpodcast! Themenfolgen wird es natürlich weiterhin geben und natürlich freuen wir uns auch immer über Gäste.
  • Wir möchten mehr mit euch in den Dialog treten. Dafür brauchen wir ein bisschen eure Hilfe: Stellt uns Fragen, schickt uns Kommentare! Gerne auf Twitter, gerne über den Anrufbeantworter, gerne als Email!
  • Mitte Oktober wird es ein kleines Meetup geben, quasi ein Remote-Codestammtisch mit euch. Dazu kommen noch nähere Informationen.

Jetzt aber zur eigentlichen Folge: Max trinkt kein Bier, sondern eine Brauspezialität vom “Schwerter zu Zapfhähnen” Pax Bräu. Und Nathan trinkt ein alkoholfreies Ur-Helles aus dem bekannten Riedenburger Brauhaus.

Unser geringfügig geändertes Konzept sieht so aus: Einer von uns erzählt quasi frei von der Leber weg, was so passiert ist, was er erreicht hat — oder eben auch nicht. Wir haben random.org eine Münze werfen lassen, wer zuerst erzählen darf und so redet Nathan dieses Mal darüber, dass er nicht programmiert, sondern eher Marketing-Krams machen muss. Das heisst aber nicht, dass er es kann. Außerdem ist es in Kurzarbeit (und kann diesen Podcast am Montag Vormittag produzieren).

Nächstes Mal ist Max dann dran.

Wir bedanken uns wie immer für’s Zuhören und freuen uns immer über eure Verbesserungsvorschläge, Getränkeempfehlungen, Fragen und Feedback. Einfach wie immer via Twitter an @codestammtisch oder diskret per Mail an hallo-at-codestammtis.ch. Kommentare könnt ihr uns auch gerne auf unser Band quatschen!